︎︎︎





Johanna Brummack studierte von 2014 bis 2021 Kunst, Französisch und Pädagogik in Kassel, wo sie derzeit lebt und arbeitet. Ihre forschende Herangehensweise bewegt sich durch verschiedene Disziplinen wie Malerei, Sound, Video, Fotografie und Installation. Auch Angebote kollektiven Lernens, wie Workshops und Interventionen gehören dazu. Ausgehend von ihrem Interesse an sozialen Strukturen beschäftigt sie sich mit Formen des Zusammenlebens und der Fürsorge sowie der Machtausübung und Traumatisierung. Es geht ihr darum Räume der Begegnung und des Austauschs zu schaffen, in denen die eigene Eingebundenheit in Machtstrukturen reflektiert und Handlungsoptionen erschlossen werden können.



Johanna Brummack studied art, french and education in Kassel from 2014 to 2021, where she currently lives and works.
Her exploratory approach moves through various disciplines such as painting, sound, video, photography and installation. Collective learning activities such as workshops or interventions are also part of her work. Based on her interest in social structures, she is concerned with care and forms of being together as well as the exercise of power and trauma. She is interested in creating spaces of encounter and exchange in which one's own involvement in power structures can be reflected upon and options for action can be developed.